Exkursion nach Mannheim

KulturNetz e.V. zu Besuch in der Kunsthalle

Am 23. März 2019 veranstaltete der Verein eine Exkursion in die Quadratestadt Mannheim. Erster Programmpunkt der Exkursion war eine Führung durch die Kunsthalle Mannheim und deren 2018 eröffneten Neubau. Von außen wirkte der Bau grau und etwas lieblos an den Friedrichsplatz gesetzt. Jedoch sah das Bild im Inneren ganz anders aus. Beeindruckend war schon das Foyer des Museums. An der hohen Decke hing die Skulptur „Die bewegte Leere des Moments“ von Alicja Kwade. Eine Uhr und ein Stein drehten sich, an langen Ketten befestigt, um einen Punkt über den Köpfen der Besuchenden. Von den Fluren auf den oberen Etagen ließ sich durch große Fenster immer wieder ein Blick auf die Industriestadt Mannheim werfen. Nach einer Stärkung beim Italiener, bei der den Teilnehmenden Zeit für einen Austausch blieb, ging es abends zu „Endstation Sehnsucht“ ins Nationaltheater Mannheim.

Menü schließen